Martin Kaminski spielend am Klavier
© Martin Kaminski

Dietrich-Bonhoeffer-Kirche

FÄLLT LEIDER AUS! – Du siehst mich an – Martin Kaminski live

„Trau keinem, der Dir rät, es ganz genau wie er zu machen ...“ singt Martin Kaminski in einem seiner Lieder und gibt damit einen zarten Hinweis darauf, wie wichtig es ist, den eigenen Weg zu finden. Die Geschichten, die Martin Kaminski musikalisch erzählt, fragen nach Sinn und Orientierung, nach dem Woher und Wohin, vor allem aber nach dem JETZT. Neu vertonte Kirchenchoräle als Countrysongs, viele eigene Stücke über Licht und Schatten einer Lebensreise und alte Weisen ganz neu oder neue Geschichten, die uns vertraut scheinen. „Du siehst mich an“ ist die Tour zum aktuellen Album.

Martin Kaminski hält sich selbst für einen Tiefbetagten. Dies ist nach seiner Aussage ein noch jüngerer Alter oder ein alternder Jüngling – ganz wie man mag. Er schreibt seit Jahr- zehnten eigene Lieder und Texte, hat fünf CDs veröffentlicht, ist Autor mehrerer Bücher und mit einer halben Stelle der Pastor lutherischen Kirchengemeinde Marcardsmoor in Ostfriesland. Langweilig ist ihm nie, denn mit seiner Familie lebt er auf einem Gulfhof mit 25 Tieren. Zudem fährt er Linienbus bei der Kreisbahn Aurich. In den letzten Jahren hat er vor 15, aber auch vor 1500 Menschen gesungen und erzählt. „Beides kann schön sein.“ Begleitet wird er meist von der 22jährigen Pianovirtuosin Mimi Kaminski, die wirklich rein zufällig mit ihm verwandt ist.

Zurück